Jakub Tököly

Jakub Tököly geboren 1990 in Nova Bana (Slowakei), in einer Roma Familie.

Seit seiner jüngsten Kindheit wuchs er in einer musikalischen Umgebung, in einer Familie mit starker musikalischer Tradition, und mit Interesse am Klavier.

Zwischen 1996 und 2002 studierte Jakub an der Grundschule in seiner Heimatstadt Nova Bana. Mit 14 Jahren verliebte er sich in die Musik von Ray Charles und den traditionellen afro-amerikanischen Gospel. Er führte sein Studium an einem Konservatorium des Jan Levoslav Bella in Banska Bystrica (SR). Hier traf er den professionellen slowakischen Jazzpianisten Klaudius Kovac, der auch sein Klavierlehrer wurde. In dieser Zeit wandte sich Jakub dem Swing und Bebop, und fand seine neuen Idole wie Teddy Wilson, Duke Ellington, Charlie Parker, Oscar Peterson und weiter in tieferen Ebenen Miles Davis, Thelonius Monk, Herbie Hancock und Kenny Kirkland. Dabei blieb er auch den starken europäischen Einflüssen von Komponisten wie Frederic Chopin, Alexander Scriabin und Claude Debussy treu.

Jakub Tököly besuchte weiter Janacek Akademie für Musik und Theater in Brno und derzeit studiert er an dem Konservatorium der Privatuniversität der Stadt Wien.

Als Leiter gründete er eigenes Nothing but New Trio. Dieses Projekt konzentriert sich auf seine eigene musikalische Konzepte die Tököly aus seinen Erfahrungen und Kenntnissen schöpft und in eigene Visionen und neue Klänge des akustischen Piano-trios umwandelt.

Dieses Jahr nahm die Band ihre erste CD auf das demnächst im Handel erscheint. Dieses Projekt nahm an mehreren Wettbewerben und Schaus teil:

The New Faces of Slovak Jazz (Bratislava) – 1 Platz - Nothing but New und Jakub bekamen den Preis für die Komposition Nothing New.

The Jazz Contest Prague – 2 Preis (Nothing but New)

Als Mitglied spielte Jakub in den Bands von Martin Uherek Quartet und dem Trio von Robert Ragan Junior (Hi Fly). Beide Bands sind sich ähnlich in ihrem Vorhaben die Straight ahead Jazz Musik zu interpretieren.

In den Jahren 2011-2013 war er der Pianist von Lukas Oravec Quarrtet. Mit dieser Band machte er Auftritte in vielen heimischen und ausländischen Klubs und Festivals (Ungarn, Spanien, Frankreich, Österreich, Kroatien).

Während seiner Karriere wirkte er auch in mehreren Projekten von Jazz Musikers des europäischen Ranges: Juraj Bartoš, Gabor Bolla, Radovan Tariška, Peter Solárik, Vincenc Kummer, und Musikanten der jungen Generation: David Hodek , Martin Gasser, Jan Feèo und anderen.

Jakub ist ein aufsteigendes Talent der jungen Jazz Szene und ein begabter Klavierest. Seine Art und Weise die Musik zu machen ist treu die Wurzeln zu folgen, die aber mit eigener Sprache weiter zu geben.